Projekte des Hauses Halemweg 24

Ausflug zum Legoland

Am 26.11.2016 ging es für 45 Bewohner und Bewohnerinnen ins Legoland am Potsdamer Platz. Zusammen mit den Helplingen hat Inter Nations diesen wundervollen Ausflug organisiert und durchgeführt. Zusammen mit ca. 10 ehrenamtlichen Helfenden ging es mit 11 Familien mit der Bahn zum Legoland, wo alle zusammen den Nachmittag verbrachten. Für die Bewohner und Bewohnerinnen war der Ausflug kostenlos, sogar für Verpflegung hat Inter Nations gesorgt und die Kosten übernommen. Noch Tage später kamen die Kinder mit leuchtenden Augen in die Büros und erzählten von diesem Ausflug. Wir danken nochmal besonders Ivo für sein Engagement, diesen Ausflug zusammen mit seinen Helfenden möglich gemacht zuhaben.

Forschungsprojekt „Empirical Studies on Refugees in Berlin“

Im Rahmen ihrer Masterarbeit kam Kerstin Kleinhaus, Masterstudentin International and Development Economics an der HTW Berlin auf uns zu und bat uns um ihre Hilfe für ihre Projektarbeit mit dem Schwerpunkt „Zugang zu uns Umgang mit Finanzen“. Nach einem Zufallsprinzip hat sie dabei unsere Notunterkunft ausgewählt. Nach einem sehr sympathischen Gespräch wurde die Zielgruppe, Frauen aus dem arabischen Raum zwischen 20 und 35 Jahren, festgelegt. Dank sehr einfühlsamer Übersetzerin konnten wir die Frauen motivieren, in geschütztem Rahmen während einer Fokusgruppen-diskussion über ihre Erfahrungen zu sprechen. Am 20.10.2016 fand diese Diskussion statt und es wurden viele Alltagsprobleme ans Licht gebracht, die so noch unbekannt waren.

Wir sind sehr gespannt auf die Studienergebnisse und wünschen Kerstin alles Liebe und Gute für ihr Projekt und bedanken uns ganz herzlich für die Zusammenarbeit.

„Fremde Welten – Neue Freunde“ – ein Filmprojekt in der NU Halemweg

In der letzten Woche, vom 03. – 06.10.2016, fand bei uns in Kooperation mit der European Film Academy und dem Medienboard Berlin-Brandenburg ein Filmprojekt unter dem Motto „Fremde Welten – Neue Freunde“ statt. Das Projekt war unterteilt in zwei Phasen.

In der ersten Phase traf sich eine Gruppe von Bewohner*innen unseres Hauses und schaute mit einer Filmpädagogin der European Film Academy den Film „Almanya – Willkommen in Deutschland“, um auf Grundlage dessen über die eigenen, vielfältigen Ankommenserfahrungen der Bewohner*innen zu sprechen. Anschließend wurden die Erfahrungen am 04. und 05.10.2016 mit Unterstützung eines Animationsfilmteams in einem kleinen animierten Film umgesetzt.

Am Donnerstag, den 06.10.2016, fand dann in der  zweiten Phase des Projektes ein großes Filmfest statt, zudem wir neben vielen Bewohner*innen auch zahlreiche Anwohner*innen, Bezirksstadtrat Carsten Engelmann und die Schauspielerin Demet Gül begrüßen durften. Nach der offiziellen Eröffnung durch die Hausleitung der NU Halemweg Heike van der Schoor und der Eventmanagerin der European Film Academy Nikola Joetze wurde auf einer großen Leinwand der produzierte Animationsfilm präsentiert und  der Film „Almanya – Willkommen in Deutschland“ gezeigt. Im Anschluss daran eröffnete Bezirksstadtrat Carsten Engelmann das Buffet und den interaktiven Teil des Festes mit Stationen wie einem GreenScreen, einem Daumenkino und Thaumatrop oder ausgewählten Filmen des MIX-IT!-Projektes, einer initiative der Deutschen Filmakademie.

Zum krönenden Abschluss des Festes und des gesamten Projektes spielte die Band Fattouch live bei uns in der Unterkunft und lud alle Beteiligten zum Feiern und Tanzen ein.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei Marion Döring, Geschäftsführerin der European Film Academy, Monika Richter für die Organisation des gesamten Projektes, Kirsten Taylor für die filmpädagogische Arbeit mit der Projektgruppe und den Animationsfilmerinnen Veronika Samartseva und Maria Steinmetz sowie dem Komponisten und Souddesigner Andrea Martignoni für die Unterstützung bei der Produktion des Animationsfilmes!

Hausmeisterschaft im Tischtennis

Im Rahmen eines Schulpraktikums veranstalteten unsere beiden Praktikanten der Anna-Freud-Schule am Freitag, den 23.08.2016, ein internes Tischtennistunier, bei dem Mitarbeiter und Bewohner den besten Tischtennisspieler im Haus ermittelten. In vielen spannenden Duellen entscheideten nicht selten wenige Punkte. So endete ein Halbfinale sogar 32:30 (offiziell wurde bis 21 Punkte gespielt). Trotz allem sportlichen Ehrgeiz war es vor allem der Spaß, der an diesem Nachmittag im Vordergrund stand.

Vielen Dank an unsere Praktikanten für diesen tollen Nachmittag!

Fest des vertikalen Gartens

Am Donnerstag, den 07.07.2016, fand von 16 – 19 Uhr unser Hausfest unter dem Motto „Fest des vertikalen Gartens“ statt. Zusammen mit den Bewohnern unseres Hauses und den Gästen wurden aus Upcycling-Produkten auf verschiedenen Ebenen kleine Gartenlandschaften geschaffen. Bezirksstadtrat Carsten Engelmann und unsere Hausleitung Heike van der Schoor eröffneten das Fest mit einer kleinen Rede und der Pflanzung der ersten Blume. Für ein tolles Rahmenprogramm sorgten unsere Kooperationspartner des Stadtteilzentrums Charlottenburg-Nord, des Familienzentrums Halemweg, der Anna-Freud-Schule, des Jugendclubs Halemweg und des Jugendclubs Café Night Flight. Zusammen mit den Ehrenamtlichen unseres Hauses wurde über das tägliche Leben der Bewohner in der Unterkunft und das ehrenamtliche Engagement informiert. Für die Kleinen gab es verschiedene Stände mit Kinderschminken, Dosenwerfen, Zöpfe flechten, Hennabemalung, einen Malstand und mehreren Bewegungsspielen.

Die Bewohner und wir bedanken uns für das Kommen bei allen Gästen, bei allen Ehrenamtlichen und Unterstützern und bei allen Anwohnern für die herzliche Aufnahme im Kiez in den letzten Monaten!

Angebotserweiterung für die Notunterkunft

In Kooperation mit dem Deutschen Familienverband und einer Physiotherapeutin bietet das Familienzentrum (Halemweg 30, 13627 Berlin) jeden Freitag eine physiomotorische Bewegungsgruppe für Kinder an. Zudem gibt es ein spezielles Angebot für Frauen, sich mit Tanz und Theater auszudrücken. Dafür stellt das Familienzentrum die Räumlichkeiten zur Verfügung. Quartalsweise werden für die Familien aus der Notunterkunft und aus dem Kiez gemeinsame Interkulturelle Feste angeboten, um die Integration und das Ankommen im Stadtteil Charlottenburg-Nord zu fördern.

Kuscheldecken für unsere Kleinen

Dank der großartigen Initiative von „Mini Decki Berlin-Potsdam“ konnten wir am Sonntag, den 10.04.2016, 230 selbstgenähnte Patchworkdecken an unsere kleinen Kinder im Haus verteilen. Mini Decki ist „davon überzeugt, dass jedes Flüchtlingskind, das nach Deutschland kommt, eine kuschelige warme Decke braucht, um Geborgenheit und Schutz zu finden.“

Vielen Dank an Frau Dr. Veronika Sebekow und ihr Team für die tolle Arbeit! Unsere Kleinen und ihre Familien haben sich riesig gefreut!!!!

Spende von Outdoorspielsachen

Dank unseres Kooperationspartners SCC Events und deren Sponsoren konnten sich unsere kleinen Bewohner Anfang April über eine große Spende Outdoor-Spielsachen freuen. Direkt wurden alle Spielsachen ausprobiert. So toll ausgestattet freuen sich die Kleinen, aber auch unsere Erzieherinnen und Praktikantinnen, auf viele, tolle Aktivitäten im Freien!

Einen ganz großen Dank an den Spender und SCC Events!

Nouruz, arabischer Muttertag und Frühlingsanfang

Am Montag, den 21.03.2016, gab es bei uns in der Unterkunft gleich dreifachen Grund zum Feiern. Zum einen endete die Winterjahreszeit und wir begrüßten den Frühling. Weiterhin war arabischer Muttertag, welcher aufgrund der vielen arabischen Familien in unserem Haus einen ganz besonderen Stellenwert hatte. Zudem feierten wir Nouruz, das Neujahrs- und Frühlingsfest, was vor allem persischen Kulturraum gefeiert wird.

Mit Unterstützung des Jugendclubs Café Night Flight und des Jugendclubs Halemweg konnten wir ein großes Fest mit arabischer, iranischer und kurdischer Livemusik, Kinderschminken und Hennabemalung veranstalten. Natürlich darf bei so einem Anlass das Essen nicht fehlen. Zusammen mit unseren Bewohnerinnen und unserem Caterer konnten wir ein traditionelles, kulturelles Abendessen zaubern. Nach dem Essen ließen wir den Tag mit vielen Tänzen ausklingen.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, dass wir diesen Tag so wunderschön und feierlich gestalten konnten!

Das Deutsche Kammerorchester Berlin zu Gast in unserem Haus

Für einen ganz besonderen Moment sorgte am Dienstag, den 22.12.2016, das Deutsche Kammerorchester Berlin. Im Beisein von Bezirksstadtrat Carsten Engelmann spielten sie die Generalprobe für ihr Weihnachtskonzert bei uns in der Mensa. Viele Bewohner und Bewohnerinnen hörten den Liedern aufmerksam zu. Besonders groß war die Freude, als das Kammerorchester ein arabisches Lied anstimmte. Dank dieser tollen Aktion entstand eine wunderschöne vorweihnachtliche Atmosphäre, für die wir uns recht herzliche Bedanken!